Bali Indonesien

2 Wochen Bali Rundreise + Kostenloses Bali Reiseroute PDF

Impressionen von meiner Bali Reise - Opfergabe und Tempel-Bad

Trotzdem Bali nicht sehr groß ist, gibt es auf der indonesischen Insel viel zu sehen. Ich selbst war insgesamt sechs Monate auf Bali und hab einiges erkunden können. Um dir bei deiner eigenen Bali Reiseroute zu helfen ist hier mal mein Plan für 2 Wochen Bali Rundreise. (Hier geht’s zum kostenlosen Download des Guides.)

**** Dieser Artikel stellt unbeauftragte Werbung durch Namensnennung dar. Er enthält außerdem sogenannte Affiliate-/Werbe-Links, die mit Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Wenn du darauf klickst und etwas über diesen Link kaufst, bekomme ich eine Provision (ohne Aufpreis für dich), mit der ich diesen Blog online halten kann. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.****

2 Wochen Bali Rundreise + Kostenloses Bali Reiseroute PDF

Tag 1: Ankunft in Denpasar

Du landest am Flughafen Ngurah Rai in Denpasar und kannst dich von dort aus mit dem Taxi in dein Hotel bringen lassen. Sobald du ankommst, wirst du erstmal von den Fahrern bestürmt werden, die dir alle ihre Dienste anbieten. Dann musst du noch feilschen.

Eine gute Idee ist es daher, vorab von deiner Unterkunft eine Fahrt organisieren zu lassen oder in Facebook-Gruppen zu Bali einen Fahrer zu suchen. Eine Fahrt nach Canggu oder Ubud kostet meist 250.000 IDR (16,20€). In bar.

Praktischerweise kannst du dir aber auch direkt online einen privaten Flughafentransfer ab 14,66€ pro Gruppe arrangieren lassen. Das geht zum Beispiel hier*.

Inzwischen ist es auch möglich dir über die Gojek App einen Fahrer zu buchen. Am Flughafen hast du Wlan, da kannst du die Anfrage tätigen und findest den Fahrer am neuen, markierten Gojek-Abholplatz.

Wie kommst du auf Bali von A nach B?

Das übliche Fortbewegungsmittel sind Scooter, also Motorroller. Das fährt hier jeder und statt der üblichen Verkehrsregeln, achtet man hier eher auf den Verkehrsfluss und die richtige Reaktionsschnelle. Reservier dir einen gleich hier*.

Am Anfang ist das sehr gewöhnungsbedürftig und wenn du noch nie vorher Roller gefahren bist, rate ich dir ab es für die zwei Wochen auf Bali zu probieren. Das kann ganz schön gefährlich sein.

Dann buche dir lieber ein Taxi per Gojek oder durch deine Unterkunft mit Tagesraten als Tourguide oder schließe dich Touren an. Zu jedem Abschnitt der von mir zusammengestellten zweiwöchigen Bali Rundreise habe ich dir ein paar schöne Touren herausgesucht.

Tag 2: Nusa Dua & Uluwatu

Kuta, Sanur or Denpasar sollten auf einer entspannten Bali Rundreise gemieden werden. Die Orte sind einfach zu überfüllt, laut, dreckig und voller rüpelhafter Touristen. Wenn dir nach Partymachen und den Tag am Strand verschlafen ist, dann kann man das schon machen.

Aber für meine persönliche 2 Wochen Bali-Reise empfehle ich der Sonne entgegen zureisen. Das heißt: Fange auf der Bukit-Halbinsel in Südbali und zwar genauer gesagt in Nusa Dua an!

Wasserschlag

Von hier aus kannst du einen wunderbaren Sonnenaufgang erleben. Du bist eh gejetlaggt, da kannst du auch schon mal früher aufstehen und am berühmten „Wasserschlag“ („Blowhole“ oder „Waterblow“) die Sonnenstrahlen begrüßen.

Je nach Jahreszeit und den Gezeiten stimmt das auch direkt mit den Wellenstoßzeiten überein und du siehst, woher diese Gesteinsformation seinen Namen hat. Schlendere ruhig danach noch etwas durch den öffentlichen Park und entlang der Strände. In der Frühe hast du ihn fast für dich allein.

Surfst du gerne? Dann unbedingt in Nusa Dua aufs Brett steigen. Du kannst dir vor Ort eines ausleihen oder direkt einen Surfkurs belegen. Auch hier fängt der frühe Vogel den metaphorischen Wurm.

Im Anschluss kannst du dir ein kleines Cafe oder Warung suchen, um Energie zu tanken bevor es weitergeht.

Wracks

Auf meiner Reise auf Bukit habe ich mir gleich zwei Orte mit verlassenen Wracks angeschaut. Auf dem Weg Richtung Uluwatu im Osten kann man an den zwei Flugzeugwracks vorbeischauen, wenn man Flugzeugwracks auf Bali sehen will.

Die sind aber immer noch nicht zugänglich und man kann sie nur von einer Anhöhe beobachten, die von der Hauptstraße auf einem Trampelpfad abgeht. Lohnt sich also nur, wenn man das mal gesehen haben will.

Das Schiffswrack in Uluwatu am Nunggalan Strand (Pantai Nunggalan) ist schon viel besser erreichbar. Parke am besten an der Plenilunio Villa und laufe dann 20 Minuten den Weg die Felswand hinunter, um zum Strand zu gelangen. Das Schiffswrack siehst du schon zu deiner Rechten.

Es ist frei zugänglich und ein beliebtes Fotomotiv auf Bali. Pass aber gut auf dich auf, denn gesichert ist hier nichts und überall stecken rostige Nägel und Metalldrähte.

GWK

Falls dich “urban exploring” oder verlassene Orte nicht wirklich interessieren, lass sie einfach aus und mache dich direkt auf den Weg zum Garuda Wisnu Kencana Cultural Park.

Die riesige Parkanlage zeigt eine Reihe an gigantischen Statuen von hinduistischen Gottheiten, inklusive der weltgrößten freistehenden Statue. Diese hat eine Höhe von 23 Metern und man kann sie sogar noch von Canggus Stränden erspähen. Sie zeigt den Gott Vishnu mit seinem mythischen „Ross“ Garuda.

Der Eintrittspreis beträgt 100000 IDR (etwa 6,50€) und du kannst dir vorab die Karte online hier* besorgen. Da der Park recht groß ist, kannst du dir vor Ort ein Segway mieten. Außerdem finden hier traditionelle Tanzvorführungen und informative Videos im Garuda Kino statt. Beides ist im Preis inbegriffen.

Uluwatu Tempel mit Ausblick über Ozean
Uluwatu Tempel

Uluwatu Tempel

Der Tempel von Uluwatu ist nicht nur wegen seiner Spitzenlage bekannt. Er liegt direkt auf der gleichnamigen Felsklippe, am südwestlichsten Punkt der Halbinsel und entstand laut Legenden durch eine Gottheit.

Was ihn aber für Touren durch Bali besonders bliebt macht, sind die süßen Äffchen. Aber die haben es faustdick hinter den Ohren. Sie haben nämlich über Generationen erlernt, dass man Menschen Wertgegenstände stehlen kann und diese die dann gerne zurücktauschen. Zum Beispiel gegen Bananen.

Die Warnungen und Ankündigungen sind kein Witz. Mir wurde meine Sonnenbrille von der Nase geklaut, obwohl ich sie festgehalten habe (ich seh sonst nichts, da ich eine große Stärke benötige) und nur für eine Sekunde den Griff lockerte. Danach war die Brille Schrott. Denn natürlich hatte ich kein Essen dabei, weil ich Wildtiere nicht füttere. Mist war’s.

Wenn du es einrichten kannst: besuche Uluwatu gegen Sonnenuntergang, dann kannst du dem faszinierenden Kecak Tanz beiwohnen. Das ist ein für Bali typischer Feuertanz, der vor der Meereskulisse Uluwatus aufgeführt wird. Spezielle Tickets mit anschließendem Dinner hierzu gibt’s hier*.

Unterkunft: Blasenhotel

Du hast es vielleicht schon auf Instagram gesehen: es gibt auf Bali diese coolen Bubble-Hotels. Das heißt: du kannst in einer riesigen Blase schlafen und hast somit das Sternenzelt als Dach, bist aber von Wind und Wetter geschützt.

Davon gibt es mehrere auf Bali, aber einen genau am Pantai Nunggalan, in der Nähe vom Schiffswrack. Das ist ständig ausgebucht, also reservier dir diese romantische Unterkunft gleich auf Booking* oder Airbnb*.

Dieses einzigartige Hotel ist außerdem perfekt für einen der wunderschönen Sonnenuntergänge für die Bali berühmt ist. Unbedingt am Strand genießen! Falls du aber nicht im Blasenhotel übernachtest und wieder zurückfahren musst, mach dich rechtzeitig auf den Weg.

Denn der Weg die Klippen hoch ist uneben, ist von Bäumen beschattet und es wird schnell dunkel. Eine kleine Taschenlampe dabeizuhaben, macht also Sinn

Tourpaket

Wenn du dir die Bali Reiseroute für den Tag nicht selber zusammenstückeln willst, dann gibt es sogar eine total praktische Tagestour von Get Your Guide. Sie beinhaltet den Besuch des GWK Kultur-Park und Uluwatu-Tempel sowie die Strände Tanjung Benoa, Nusa Dua und der Surferstrand Padang-Padang.

Du wirst direkt vom Hotel z.B. in Nusa Dua in einem klimatisierten Fahrzeug abgeholt und dein englischsprachiger Guide erzählt dir interessante Hintergrundinformationen zur Region. Wasser ist inklusive.

Du kannst die Tickets bequem online buchen und ausdrucken beziehungsweise als Handyticket vorzeigen. Reservieren kannst du die Tour hier*.

Tag 3-4: Nusa Penida

Nachdem du einen wunderbaren auf Bukit verbracht hast, geht es gleich weiter zu einer richtigen Insel, und zwar Nusa Penida. Das geht von Sanur aus, was etwa eine Stunde von Uluwatu entfernt liegt.

Eine frühe Fähre zu nehmen, ist empfehlenswert, da die Insel ein attraktives Touristenziel ist und viele der hiesigen natürlichen Sehenswürdigkeiten gut besucht sind.

Außerdem kannst du einiges mehr an Zeit an den jeweiligen Orten verbringen, umso früher du startest. Das ist nicht nur gut, weil du sie dann richtig genießen kannst. Sondern auch, weil du eventuell bei den beliebten Instagram-Spots, wie Kelingking Beach, anstehen musst.

Nusa Penida wird oft als Tagesreise angetreten. Das habe ich persönlich auch so gemacht, und es bereut. Man sollte definitiv mindestens über Nacht bleiben, um nicht quer über die Insel zu hetzen und dann steckt man doch im Stau oder kommt in den verschlammten Wegen nicht voran, wenn es vorher geregnet hat.

Überhaupt ist Nusa Penida zur Regenzeit nicht so ideal, weil man dann auch nichts vom Schnorcheln und Tauchen hat. Das Wasser ist einfach zu aufgeraut und trüb.

Ich habe direkt einen eigenen Artikel für detailliertere Tipps für eine Nusa Penida Reise, falls es dich interessiert.

Tag 5 Taman & Tegenungan

Nachdem du bereits viel auf Achse warst, kannst du es jetzt doch etwas ruhiger angehen lassen. Sanur selbst hat jetzt nicht super viel zu bieten. Was ich selbst ziemlich cool fand, war der verlassene Vergnügungspark Taman Festival.

Das sollte einmal das Gegenstück zu Disneyland in Asien werden, aber aufgrund einiger verhängnisvolle Umstände bröckelt er nun vor sich hin.

Er wurde ziemlich gut ausgeschlachtet, man sieht nur noch mit Graffiti besprühte Häusergerüste und überwucherte Plätze. Das spukige hat seinen ganz eigenen Charm, aber Einheimische meinen, dass es hier spukt. Mir selbst sind dann auch echt schräge Dinge passiert…

Magst du mehr erfahren? Dann lies dir meinen kurzen Guide zum Vergnügungspark Taman durch.

Von Taman nach Ubud dauert es nur etwa eine Stunde. Auf dem Weg liegt noch der riesige Wasserfall Tegenungan. Der lohnt sich auch, weil praktischerweise Balis einziger River Club direkt oben am Fluss liegt und du dir dort einen kühlen Cocktail genehmigen kannst.

Danach kommst du ganz entspannt in Ubud an und kannst noch den Sonnenuntergang in den Tegellalang Reisefeldern bewundern.

Tag 6 Ubuds Tempel

Tegallalang

Überhaupt sind die Reisfelder nördlich von Ubud herum berühmt, aber leider auch super überfüllt. Daher nur zu Sonnenauf- und Untergang besuchen.

Danach genieße den wunderbaren Morgen mit Blick auf die umliegenden Reisfelder und der unendlichen Stille von einem der romantischen Cafes in der Nähe aber nicht direkt bei Tegallalang. Das könnte zum Beispiel Natys, Aruna oder Akasha Restaurant sein.

Gunung Kawi Sebatu

Im Anschluss, fahr direkt weiter zum Tempel Gunung Kawi Sebatu, einem der schönsten Tempel der Insel. Soweit ich weiß, wird er von einigen privatgeführten Touren besucht, ist aber generell vom Massentourismus verschont geblieben, was super ist!

Schau dir die wunderschönen Wasserbecken, Statuen und Pavillons an, denn der Tempelkomplex hat einiges zu bieten. Wenn du Glück hast, begegnen dir auch ein paar der auf dem Gelände frei lebenden Tiere, wie zum Beispiel Rehe oder Fasane.

Pura Tirta Empul

Im Anschluss geht es innerhalb von nur 10 Minuten zum weltberühmten Pura Tirta Empul. Der Wassertempel ist für seine Waschrituale im heiligen Wasser bekannt an der auch Touristen teilnehmen können.

Du musst vorher nur die richtigen Schritte zur rituellen Reinigung kennen, die dir ein einheimischer Guide auf einer Tour gerne näherbringt. Es gibt spezielle Touren, die sich direkt mit der Spiritualität Balis befassen und in denen du in hiesige Heilpraktiken eingewiesen wirst. Schau mal hier*.

Pura Kawi Sebatu

Dann geht’s noch um die Ecke nach Pura Kawi Sebatu. Das ist ein ganz anderer Tempel als der gleichnamige zuvor, beherbergt er doch die Königsgräber. Tatsächlich sind es aber eher Monumente, da hier niemand wirklich begraben liegt.

Gewaltig wirken sie aber dennoch, diese riesigen aus Stein gemeißelten Schreine inmitten des balinesischen Dschungels und Reisfeldern.

Pura Goa Gajah

Und weiter geht’s schon zum nächsten Tempel bei Ubud, dem Elefantentempel Goa Gajah. Der Name kommt nicht von tatsächlichen Elefanten, denn die kommen auf Bali gar nicht natürlich vor.

Stattdessen lernst du hier etwas mehr zum Gott Ganesha und wie es kam, dass der Tempel für lange Zeit verschollen war.

Goa Gajah Elefantenhöhle Ubud Bali 22
Goa Gajah

Hinweis zur Tempeln

Ganz wichtig vor dem Besuch balinesischer Tempel ist, dass du adäquat gekleidet bist. Deine Schultern sollten bedeckt sein und um deine Hüften musst du einen langen Sarong gebunden haben.

Den kannst du dir in der Nähe vom Tempeleingang kaufen, damit du immer einen dabeihast. (Eignet sich auch als praktische Sitzunterlage auf Motorrollern, denn die werden schnell heiß.)

Die kosten so um die 60.000 IDR (3,90€), du solltest aber immer handeln. Alternativ kannst du dir auch einen Sarong am Tempeleingang leihen. Willst du dir vor Reiseantritt einen Sarong kaufen, schau mal hier*.

Frauen ist der Zutritt von Tempeln untersagt, wenn sie gerade ihre Periode haben.

Hier sind noch mehr Details zur Tempeletikette auf Bali.

Tagestouren

Damit du keines der wichtigsten Highlights rund um Ubud auf deiner 2 wöchigen Bali-Reise verpasst, kannst du auch hier einige Touren in Betracht ziehen. Je nachdem, wo dein Fokus liegt, sagt dir eine Tour mehr oder weniger zu.

Magst du das Buch oder den Film Eat Pray Love von Elizabeth Gilbert? Dann hab ich hier genau die richtige Tour für dich. Es geht durch die zauberhaften Reisfelder Ubuds, dann zum Yoga bei einer atemberaubenden Aussicht und zu einer balinesischen Wahrsagerin.

Im Anschluss vollziehst du eine Reinigungszeremonie und kannst rohe und vegane Speisen aus biologischem Anbau genießen. Schnapp dir deinen Platz in der beliebten Tour gleich hier*.

Geht es dir eher um einen guten Mix an Sehenswürdigkeiten, dann kombiniere doch einen Tagesausflug mit besuchen von einem Wasserfall, der Elephant Cave und den Reisfeldern.

Außerdem kannst du einem Holzschnitzer über die Schulter schauen. Dein Guide spricht Englisch und du wirst bequem vom Hotel abgeholt. Schau dir die Tour hier an*.

Bewölkter Tag auf dem Campuhan Ridge Walk bei Ubud Bali
Campuhan Ridge Walk

Unterkunft

Villen gehören auf Bali einfach zum Erlebnis dazu – und das geht auch, wenn du Solo reist. Magst du das Rundum-Paket, dann schaue dich nach einem Resort um. Und die sind auf Bali ganz anders, als man sie aus Europa kennt.

Für eine richtig geschmackvoll luxuriöse Unterkunft, buche dich ins Resort Blue Karma Nestling Ubud ein. Alle Zimmer sind geräumig, haben ein richtig breites Bett in Superior-Größe. Außerdem stehen dir ein Flughafentransfer, Wäscheservice und das Restaurant Blue zur Verfügung. Buche es gleich hier*.

Du kennst bestimmt die romantischen Szenen von Instagram: ein komplett mit Blüten bedeckter Infinity Pool mit einem Frühstückskorb auf dem Wasser treibend umringt vom grünen Dschungel und Reisfeldern. Das kannst du im Bucu View Resort by Pramana haben!

Du brauchst nicht mal einen Roller oder Fahrer zu organisieren, um den Affenwald und Kunstmarkt zu besuchen.

Die sind nur fünf Minuten zu Fuß entfernt und in Ubud gibt es sogar Gehwege am Straßenrand. (In vielen Orten werden die aufgrund von Platzmangel eingespart.) Reservier dir dein Zimmer hier*.

Falls dir die Tipps nicht gereicht haben, hier sind noch mehr coole Hotels in Ubud.

Tag 7 Kultur in Ubud

Ubud selbst hat viele Attraktionen zu bieten. Und nicht nur Tempel und einige der schönsten Wasserfälle Balis. Da gibt es den Monkey Forest, wo die süßen Äffchen frei herumlaufen und du sie von Nahem sehen kannst. Keine Sorge, die sind hier nicht diebisch wie in Uluwatu.

Auch der Königspalast ist einen Besuch wert. Abgesehen von den vielen schönen Orten der Stadt, ist Ubud aber auch als spirituelles Herz Balis bekannt. Du kannst dich hier direkt hineinstürzen. Besuche eine Yogaschule*, nimm an einer Kakao- oder Klangsitzung in den Pyramiden von Chi teil oder vertiefe deine Meditationstechniken.

Ganz wichtig für den balinesischen Glauben sind vor allem die täglichen Opfergaben. In einem kleinen Kurs lernst du mehr, wie man sie anfertigt und regelrechte Kunstwerke zaubert. Auch Handwerks- und Kochkünste kannst du hier lernen:

Tag 8 Vulkanwanderung & Wellness

Eines der beeindruckendsten Erlebnisse, die du auf deiner Bali Tour in zwei Wochen erleben solltest, ist die Vulkanwanderung bei Sonnenaufgang. Die startet üblicherweise von Ubud aus.

Du wirst zum Fuße des Vulkans gefahren, wanderst zwei Stunden und frühstückst dann rechtzeitig zum Sonnenaufgang hoch über dem Wolkenmeer. Danach geht‘s noch auf eine Kaffeeplantage.

Das solltest du unbedingt nur mit einem einheimischen Guide machen, auf eigene Faust, ist das zu unsicher. Die Tour ist beliebt, daher solltest du dir vorher einen Termin klarmachen. Buche sie am besten gleich*. Das Ticket kannst du problemslos ausdrucken oder auf deinem Handy vorzeigen.

Wenn du schon so früh aufstehst, finde ich, dass du den Rest des Tages ruhig angehen lassen kannst. Du bist schließlich in Bali und hier ist das Tempo viel gemütlicher. Außerdem hast du ja 2 Woche in Bali.

Daher ist ein Wellness-Tag angesagt. Gönne dir eine Spa-Behandlung am Fluss in Ubud* (geht auch für Paare*). Oder lass dich so richtig auf balinesische Art und Weise durchkneten bei einer Massage*.

Lovina Beach bei Sonnenaufgang
Lovina Beach

Tag 9: Wassertempel, Lovina

Auch total beliebt ist Lovina. Hoch oben im Norden Balis findest du schwarze Sandstrände mit unglaublich eindrucksvollen Sonnenuntergängen. Was Lovina aber richtig beliebt macht, sind die Delfintouren.

Hierzu kann ich nur sagen: lass es! Ich war auch total darauf versessen mal die süßen Delfine bei Sonnenaufgang ganz von der Nähe zu sehen, aber recherchierte zum Glück vorher und konnte nicht guten Gewissens teilnehmen. Hier gibt’s mehr Details dazu, warum Tourismus mit Delfinen auf Bali nicht ok ist.

Warum also nach Lovina? Weil du unbedingt zum Wassertempel Pura Ulun Danu Bratan musst. Das ist einer der meistfotografiertesten Tempel hier, denn bei Wasserhochstand scheint eine Pagode im Wasser zu schweben.

Direkt um die Ecke liegt ein weiteres Instagram-Phänomen, eines der typischen Bali-Tore. Dieses führt nicht zu einem Tempel wie das Lempuyang Tor. (Dessen Fotos auch totaler Schwindel sind.) Sondern es geht direkt zu einem Golfgebiet, dem Handara Golf Course Gate.

Fotos sind anscheinend nur erlaubt, wenn man vorher dort zu Gast war, zum Beispiel etwas getrunken hat. Es ist aber richtig gut besucht, komm daher früh am Morgen, sonst hast du ganz viele Leute im Foto.

Im Anschluss kannst du noch weitere „Bali basic“ photos machen, wie zum Beispiel auf den Bali-Schaukeln, im Nest und so weiter. Das geht alles im Munduk Gebiet.

Davon befinden sich einige oben an der Straße, kurz bevor du zu den Banyumala Wasserfällen in den Dschungel abbiegst. Du musst für die Attraktionen zahlen und hast dann kurz Zeit für das Foto.

Die Banyumala Fälle sind übrigens absolut sehenswert. Der Zwillingswasserfall ist erfrischend, das Dschungelklima auch einige Grad kühler (also super an heißen Tagen). Achte auf ordentliches Schuhwerk, denn der schmale Pfad, der den Fels hinunter zum Wasserfall führt, ist rutschig.

Tag 10: Nationalpark

Je nachdem wie vollgepackt du deinen Trip nach Bali innerhalb von 2 Wochen magst, kannst du dich entscheiden, ob du noch einige weitere Orte sehen willst, oder für die nächsten paar Tage das Leben in Canggu genießt.

Bei Option A, fahre rüber zum Westbali Nationalpark, dem einzigen Nationalpark Balis. Der ist unglaublich schön, aber sollte definitiv gut vorbereitet und am besten mit einem erfahrenen Guide besucht werden.

Ich selbst habe es auf eigene Faust versucht und da ist echt viel schief gegangen. Es gibt sogar ein (dramatisches/lustig) Video dazu.

Du brauchst unbedingt: festes Wanderschuhwerk, ausreichend Wasser, Snacks, Sonnenschutz und, wenn du hineinfahren willst, einen Scooter für unebenes Gelände oder Auto. Es gibt nur einen Zugang zum Park und von dort aus braucht man etwa drei Stunden bis zum Nordstrand.

In dieser Gegend halten sich auch die seltenen Rehe Balis auf. Außerdem kannst du Affen, die sonst nur auf Java vorkommen sowie weitere einzigartige Pflanzen erleben.

Übernachtung

Gilimanuk selbst hat nicht wirklich etwas zu bieten. Von hier aus kannst du aber ganz leicht rüber nach Java oder eben in den Nationalpark, der nur 10 Minuten entfernt liegt.

Der Ort hat keine großen Hotels oder Villen zu bieten. Es sind eher typische balinesische Gasthäuser, die spartanisch eingerichtet sind. Was aber auch nett ist. Muss ja nicht immer Luxus sein und ist eh authentischer.

Ich selbst war im Arya Guest House. Die Besitzer waren sehr nett und gaben gerne Tipps, man konnte den Motorroller über Nacht drinnen parken und der Innenhof biete schattige Sitzmöglichkeiten nebst tropischen Gewächsen. Buche deinen Aufenthalt hier*.

Tag 11: Westbali

Der Westen Balis wird nicht ansatzweise so oft besucht wie der Süden. Mach dir das zunutze! Es gibt hier zig Strände, an denen du die Seele baumeln lassen kannst.

Ob der Pebble Beach mit den schwarzen Kieselsteinen, der Surferstrand Medewi oder der weiße Sand am Balian Beach, du hast die Qual der Wal. Oder mach einfach mehrere Stopps in deiner Bali Rundreise.

Negara ist ein Ort, an dem du für eine kurze Weile verweilen kannst. Besuche ein Warung für lokeale Küche, schau dir den ziemlich großen Tempel Pura Jagat Nata mit seiner Arena-artigen Gebetsbühne und den tropischen Park an.

Kurz dahinter befindet sich ein weiteres Flugzeugwrack.

Weiter geht es zum Tempel des Haares (Pura Rambut Siwi). Der Legende zufolge wurde der Tempel zerstört und nur durch die Gabe des Haares eines Pilgers auf magische Weise wieder hergestellt. Der Tempel liegt zwischen Reisfeldern und dem Meer.

Danach kannst du dir noch den Baumtunnel anschauen. Der Bunut Bolong Baum, ist ein Feigenbaum, der so breit ist, dass locker zwei Autos nebeneinander durch seine Wurzeln fahren können. Daneben stehen kleine Schreine, denn der Baum ist heilig und bewahrt das Dorf südlich davon vor Unheil.

Übernachtung

Du hast die Chance in einem Baumhaus direkt am Strand zu wohnen. Mit privatem Pool, grüner Anlage und umringt von tropischen Pflanzen liegt es ganz abgeschottet und ist ein richtiges kleines Paradies.

Das ist super für einen romantischen Ausflug zu zweit. Alleine ist es schon recht teuer, aber definitiv ein Erlebnis. Kein Wunder, dass das einzigartige Airbnb-Haus ständig ausgebucht ist. Also reservier es dir so schnell wie möglich*.

Tag 12-13: Canggu

Tanah Lot

Ein weiter Tempel, der auf deine Wunschliste zur Balireise muss, ist Tanah Lot. Der Wassertempel wurde auf einem Fels im Meer gebaut und ist für Touristen nicht betretbar. Aber man kommt bis zum Strand und der Anblick zum Sonnenuntergang allein ist lohnenswert!

Cafes

In Canggu kannst du es nach deinen fast zwei Wochen in Bali jetzt ganz entspannt angehen lassen. Ich persönlich liebe es, den Morgen bei einem frischen Frühstück zu starten z.B. bei Copenhagen. Und dann treffe ich mich vor Ort mit anderen Reisenden und springe von Cafe zu Cafe.

Es gibt einfach unglaublich viele und tolle Restaurants in Canggu! Und es werden ständig mehr. Mein Favoriten sind Koloni und Kembali Bumbak. Nachts sind das Fat Mermaid, La Finca oder The Lawn richtig cool.

Surfen

In Canggu kannst du dich auch wieder aufs Brett schwingen und frühs Wellenjagen. Entweder leihst du dir von den Surferdudes ein Board aus oder nimmst Unterricht. Wenn du letzteres vorhast, lass dir in Facebook-Gruppen einen guten Lehrer empfehlen. Oder du buchst gleich hier* einen vertrauenswürdigen Surflehrer.

Sonst kann es passieren, dass du nur eine super simple Einführung bekommst und der Lehrer eigentlich nur Geld sehen will. Achte auf Privatunterricht. Du musst ja schließlich richtig eingewiesen werden.

Berawa Beach
Berawa Beach

Aktivitäten

In Canggu ist immer etwas los. Ob Yogaklassen, Kakaozeremonien, Skateboard Abende oder Parties – du findest immer etwas. Dafür sind spezielle Canggu Facebookgruppen eine super Informationsquelle.

Magst du Coworking probieren? Dort finden auch ständig Veranstaltungen und Vorträge statt und du lernst ein paar der Digital Nomads und Expats kennen. Die wissen auch genau, was gerade so abgeht. Ein paar beliebte Orte sind: Dojo, Outpost oder Tropical Nomad.

Für noch mehr Party, besuche Seminyak bei Nacht.

Reisfelder

Du musst auch nicht nach Ubud reisen, um Reisterrassen zu sehen. Hier um Canggu herum gibt es einige kleinere und da stehen keine Selfie-schießenden Touristen in der Gegend herum. Zum Beispiel Pererenan ist schön.

Wasserfälle

Wasserfälle um Canggu sind dürftig gesäht. Es gibt einen kleinen am Strand von Kedungu, in der Nähe von Tanah Lot. Auch nicht so weit entfernt ist der Wasserfall Sing Sing von Tabanan (es gibt noch einen anderen, bekannteren Sing Sing Wasserfall. Nicht verwechseln!)

Hier gibt es zwei Schaukeln an dem gut versteckten Wasserfall. Und der Weg führt durch tolle Reisfelder und Täler. Den findest du auf keiner Tour, da musst du entweder einen Taxifahrer buchen oder selber hinfahren.

Tag 14: Abreise

Du musst nicht ewig im Voraus deinen Fahrer buchen, obwohl du dann natürlich den Vorteil hast, dass du es nicht völlig vergisst. Aber spontan ein Taxi zum Flughafen bestellen, ist keine so gute Idee. In Bali kann es schon mal vorkommen, dass man mindestens doppelt so lange braucht.

Von Canggu zum Flughafen aus, dauert es 45 bis 100 Minuten, je nach Verkehr. Reist du nur mit Rucksack, bist du viel schneller auf dem Motorroller unterwegs. Ist jetzt aber auch nicht ganz so sicher wie ein Auto. (Unbedingt immer nach dem Helm fragen!)

Die Fahrt kannst du dir vorab hier arrangieren*.

Das waren zwei Wochen Bali! Ich hoffe, dir hat mein kleine Bali Guide gefallen. Fragen kannst du gerne in den Kommentaren stellen.

Mehr Tipps für deine Bali-Reise

2 Wochen Bali Rundreise + Kostenloses Bali Reiseroute PDF

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Julia
    12. Mai 2020 at 11:05

    Sieht alles super schön aus!

  • Reply
    Bettina
    25. März 2020 at 23:38

    Hallo! Ich träume von einer solchen Reise. Hoffentlich kann sie nächstes Jahr wahr werden. Danke für inspirierende Fotoserie.

    • Reply
      Annemarie Strehl
      15. April 2020 at 15:57

      Hallo Bettina! Derzeit kann man ja leider nur vom Reisen träumen. Hoffentlich legt sich das alles bald. Wenn du mehr von Bali sehen willst, schau doch ruhig auch auf meinem Youtube Kanal vorbei. Die Videos sind zwar auf Deutsch, aber die Eindrücke sind universell. 😉
      Da habe ich zum Beispiel auch gezielte Videos zu beeindruckenden Wasserfällen. Ist eine ganze Reihe an Videos zu Bali geworden. Hier geht’s zum Kanal.

    Leave a Reply