Asien Bali

Eine Delfin Tour in Lovina? Darum geht das mal gar nicht

Ich war in Lovina Beach und eine Freundin schlug plötzlich vor eine Lovina Delfintour bei Sonnenaufgang zu machen. Das klang einfach malerisch und Delfine sind so schöne Tiere, da war ich gleich Feuer und Flamme. Gut, dass ich nochmal recherchiert habe, denn leider ist das so eine Sache mit ethischem Tourismus wenn es sich um Delfine in Lovian geht.

**** Dieser Artikel stellt unbeauftragte Werbung durch Namensnennung dar. Er enthält außerdem sogenannte Affiliate-/Werbe-Links, die mit Sternchen (*) gekennzeichnet sind. Wenn du darauf klickst und etwas über diesen Link kaufst, bekomme ich eine Provision (ohne Aufpreis für dich), mit der ich diesen Blog online halten kann. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.****

Pin mich!
Eine Delfin Tour in Lovina? Darum geht das mal gar nicht

Hinweis: Ich bin bei weitem kein Tierexperte und daher basiert dieser Artikel vor allem auf meinen Recherchen und stellt zum größten Teil meine eigene Meinung da. Bitte informiere dich vor deiner Reise und lass mich deine Ansichten bzw. Eindrücke unten im Kommentarfeld wissen.

5 Simple Grüne eine Delfin Tour in Lovina zu lassen

Massentourismus

Man braucht nicht mal vorab zu buchen, dass man mit Delfinen in Bali schwimmen will. Besonders zur Hauptsaison warten Fischerboote im Hafen auf eintreffende Touristen. Man geht einfach auf sie zu und gegen eine Gebühr es geht ab aufs Meer.

Da das alles eine super beliebte Attraktion in Lovina Beach ist, warten in der Hochsaison auch richtig viele Boote, die dann alle auf die Delfinschule losdüsen. Man kann sich vorstellen, wie verstörend das für die Tiere sein muss, auch wenn sie das schon gewohnt sind.

Umweltverschmutzung

Noch dazu kommt die Verschmutzung der Motorboote in Luft und Wasser. Es finden natürlich keine Prüfungen statt, ob die Boote Umweltstandards entsprechen oder ob irgendwas leckt. Was nicht so richtig geht, wird einfach mal repariert.

Aber die Abgase des Motors und potentielle Lecks bis zur Reparatur stellen natürlich ein Potential für Verschmutzung da, vor allem wenn es eine ganze Horde an Schiffen beinhaltet. Durch das ständige Motorenzünden und Abbremsen bedarf es demensprechend viel schneller Reparaturen als beim gewöhnlichen Fischen.

Zertifikate

Nicht jeder kann und sollte einfach so im Tiertourismus arbeiten. Es gibt gute Gründe, warum es Zertifikate und Ausbildungen dazu gibt. 

Unterschiedliche Tiere haben unterschiedliche Gewohnheiten und Stressempfindungen. Hier in Bali gibt es so etwas aber nicht. Keine Ausbildung wie Delfine so sind, was sie brauchen, wie man sich ihnen entsprechend nähert, etc.

Fehlverhalten

Dabei ist es so wichtig, wie man sich Delfinen nähert. Dummerweise wird das, soweit ich das den vielen Beschreibungen solcher Delfin-Touren in Bali entnehmen konnte, hier genau falsch angegangen.

Anstatt sich leise und ruhig zu nähern, werden die Motoren gezündet und den Delfinen sogar die Wege abgeschnitten, was für die Meeressäuger ein riesiger Stressfaktor ist. Boote rasen an den Delfinen vorbei und lassen sie dann auf sich zuschwimmen und wiederholen das Ganze mehrmals.

Eingriff in Lebensraum

Das ist nicht nur stressig für die Delfine, da sich sich vor allem nur in der Gruppe wohlfühlen und dadurch die Angst davor, getrennt zu werden, enorm steig. Sondern das greift auch in ihre Gewohnheiten ein. Delfine haben festgelegte Routen und „Tagesabläufe“.

Ich habe des Öfteren den Kommentar gehört, dass, wenn es den Delfinen nicht passt, sie doch woanders hinschwimmen können. So leicht ist das nicht.

Erstens können die Delfine nicht einfach per Lieferservice ihre Nahrungsgründe anfordern oder gar verlegen. Und zweitens, müssen sich Delfine auch vor Räubern und Jagdtieren wie Haien schützen.

Ändern sie ihre Routinen oder brechen zu unbekannten orten auf, kennen sie sich dementsprechend nicht aus und sind dadurch angreifbar. Und mal ehrlich, es ist ja nicht so als ob die Menschen dann einsehen, dass sie unerwünscht sind. Die ziehen doch einfach mit um.


So verhältst du dich bei Delfinen richtig

Jede Delfinart ist unterschiedlich, was sie aber gemeinsam haben ist, dass sie sehr intelligente und empfindsame Kreaturen sind. Hier sind daher mal ein paar Tipps für den richtigen Umgang.

Badeverbot

Sobald du direkt mit Delfinen schwimmen kannst, solltest du wissen, dass das nicht ok ist. Wenn du Delfine siehst, spring also nicht ins Wasser. Genieße doch einfach den Moment.

Falls du bereits im Wasser bist und ein Delfin auf dich zu schwimmt, ist das natürlich etwas anderes. Dann nicht panisch wegschwimmen. Aber nicht berühren. Es sind wilde Tiere.

Noch ein Hinweis: Generell wenn du ins Wasser gehst (außer im Pool), solltest du auf umweltfreundlcihe Sonnencreme achten. Sonnenschutz trägt viel zur Wasserverschmutzung bei und kann auf lange Sicht bei viel Tourismus auch Seen umkippen lassen. Hier ist zum Beispiel so eine sichere, aber naturfreundliche Sonnencreme*.

Abstand

Sobald du einen Delfin erblickt, Motoren aus. Näher dich nur ganz langsam dem Delfin. Allein schon die Nähe zu ihren Wanderwegen und dem Habitat kann Stress auslösen.

Von der Seite

Es ist auch wichtig, wie du dich Delfinen näherst. Das heißt: du solltest immer nur von der seite kommen. Damit stellst du sicher, dass du den Delfinen nicht den Weg abschneidest oder sogar eine Familie (wenn auch nur kurz) trennst.

Hast du Fragen? Lass es mich in den Kommentaren wissen

Lovina Beach
Lovina Beach

Mehr vom Bali Blog

Eine Delfin Tour in Lovina? Darum geht das mal gar nicht

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply