Bayern Deutschland

Tagesreise zum Schloss Seehof in Bamberg

Foto von sommerlicher Szene vor rot-weißen Barockgebäuden und winterlicher Parkallee

Es gibt mehrere Schlösser in Bamberg und noch viele mehr abzuwandern in der Umgebung von Bamberg. Und eines der schönsten Reiseziele im Bamberger Land ist das Wasserschloss Seehof. Es ist einfach zu erreichen, ob mit Auto oder Bus. Um es dir deinen Besuch bei Schloss Seehof so reibungslos wie möglich zu gestalten, habe ich einen kleinen Leitfaden für dich geschrieben.

Der Artikel erschien zuerst auf Englisch.

**** Dieser Artikel stellt unbeauftragte Werbung durch Namensnennung dar. Eventuelle Affiliate-/Werbe-Links werden mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du darauf klickst und etwas über diesen Link kaufst, bekomme ich eine Provision (ohne Aufpreis für dich), mit der ich diesen Blog online halten kann. Als Werbe-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.****

weiße Statue vor mit Schnee bedeckter Wiese und Blick auf Schlosseingang in der Ferne

Inzwischen habe ich Schloss Seehof zu drei Jahreszeiten besucht: im Sommer, Herbst und Winter. Und tatsächlich habe ich einen Reisevlog (auf Englisch) gefilmt und auf YouTube hochgestellt. Wenn du also lieber Bilder von Schloss Seehof im Winter anschauen als lesen willst, dann schau doch mal rein.

Wie du hinkommst

Anreise mit dem Auto

Am einfachsten und schnellsten erreichst du Schloss Seehof vom Stadtzentrum Bambergs aus mit dem Auto. Die Fahrt vom Stadtzentrum zum Schloss dauert etwa 15 Minuten.

Es gibt einen Parkplatz direkt vor den Schlosstoren, inklusive einiger behindertengerechter Parkplätze. Es fällt eine kleine Gebühr an, um hier parken zu dürfen. (Es sind etwa 1 EUR pro Tag).

Wenn du kostenlos parken möchtest, kannst du versuchen, einen Platz in der nahegelegenen Gemeinde Memmelsdorf zu finden, von wo aus du zum Schloss 5 bis 15 Minuten zu Fuß gehst, abhängig davon, wo du einen Platz gefunden hast.

Profi-Tipp: Wenn du nach Parkplätzen und Gebühren in Bamberg suchst, schau mal auf diese Karte.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ich selbst bin mit dem Bus nach Seehof gefahren. Das geht ganz einfach.

Nimm die Buslinie 37 vom ZOB (Stopp P). Die Haltestelle liegt direkt beim Eingang des neuen Rathauses. Die Bushaltestelle, wo du aussteigen musst, heißt „Schloss Seehof“ und du solltest etwa 20 Minuten für die Fahrt einplanen.

Falls du sie aus Versehen verpasst, kannst du immer noch an der nächsten Haltestelle im kleinen Ort aussteigen und zum Schloss laufen, was etwa 10 bis 15 Minuten dauert.

gelbes Schloss schaut durch kahle Bäume auf einem schneebedeckten Hang hervor
Seehof im Winter

Öffnungszeiten

(Stand Dezember 2023)

Die Öffnungszeiten variieren je nachdem, was du im Schloss Seehof besichtigen möchtest: Restaurant oder Museum.

  • Für das Restaurant und das Café, die sich direkt am Eingang befinden, gelten folgende Öffnungszeiten
  • Montags geschlossen (außer an Feiertagen)
  • Dienstag bis Sonntag: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Restaurant Menü

Für den Besuch der Räume von Schloss Seehof und des Museums Ferdinand-Tietz gelten folgende Öffnungszeiten:

  • März-3. November: 9-18 Uhr
  • Montags geschlossen
  • Beachte, dass die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können
  • Der letzte Einlass erfolgt 30-45 Minuten vor Schließung.
  • Webseite
rot-weißes Tor umrahmt von grüner Wiese
Eingang von Schloss Seehof

Schloss Seehof

Das wunderschöne Schloss wurde im Barockstil erschaffen und hat eine Art quadratische Form mit runden Türmen an jeder Ecke. Es befindet sich auf einer kleinen Erhebung, sodass es leicht über die umliegende Parklandschaft und die Seen darunter aufragen kann.

Die Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten sind schon seit Jahren im Gange und dauern weiterhin an. Daher sei darauf vorbereitet, dass zumindest eine Seite der Schlossfassade mit Gerüsten abgesperrt ist, was dich daran hindern kann, von allen Seiten schöne Fotos zu machen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass sich ein Besuch nicht lohnt. Es gibt genügend Möglichkeiten, deine Fotos zu gestalten, um die Gerüste zu verbergen und dennoch schöne Aufnahmen zu bekommen.

(Falls du einige Profi-Tipps und coole Ideen für Fotos benötigst, kannst du mich für eine Fototour oder eine Fotosession buchen.)

rote Mohnblumen vor einer weißen Häuserwand
Seehof im Sommer

Zur Geschichte

Die Ursprünge des Bamberger Seeschlosses reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück, als an diesem Standort ein Jagdschloss stand.

Die Gegend war ein erstklassiges Jagdrevier, daher musste es natürlich für die Unterhaltungsbedürfnisse der Adeligen umgestaltet und zugänglicher gemacht werden. Folglich wurde das Gebäude zu einem Vierflügel-Schloss mit vier Ecktürmen umgebaut.

Die heutige Gestalt des Gebäudes wurde zwischen 1687 und 1696 für Fürsterzbischof Marquard Sebastian Schenk von Stauffenberg vorgenommen. Wenn du also jemals jemanden vom Marquard-Schloss in Bamberg (Marquardsburg) sprechen hörst, ist tatsächlich das Seeschloss Seehof gemeint.

Weitere Ergänzungen und Neugestaltungen finden bis zum Ende des 18. Jahrhunderts für die nachfolgenden Fürstbischöfe statt.

Deshalb sind die Wandgemälde und Gemälde im Inneren sowie die ornamental gestalteten Elemente und Gartenanlagen, die du heute siehst im Rokoko-Stil (etwa 1730 bis 1760/70/80) gehalten, obwohl sie während der Hochbarock-Ära (ungefähr 1650 bis 1700) entworfen wurden.

Wissenswert ist auch, dass das Schloss nach nahegelegenen Aschaffenburger Schloss modelliert wurde und auf den architektonischen Plänen von Antonio Petrini basiert.

Frau an Steingelände vor einer Baumallee

Die Parkanlage

Auch das ursprüngliche Design des Gartens von Seehof war im klassischen Rokoko-Stil gehalten, wobei wunderschöne Statuen in grünen Nischen eine zusätzliche Note klassischer Eleganz zu den gezähmten Naturumgebungen hinzufügten.

Insgesamt umfasst die Anlage 21 Hektar (51,89 Acres) man darf sie kostenlos besuchen.

Der Garten verfügt über parallel verlaufende Wege mit hohen Buchsbaumhecken. Das Zentrum bildet eine große Kaskade mit Skulpturen von Ferdinand Tietz aus dem Jahr 1772. Restaurierungen haben dazu geführt, dass die Wasserspiele heute fast genauso funktionieren wie vor über 200 Jahren.

Du kannst immer noch Sandsteinstatuen auf Sockeln in den Gärten sehen. Ursprünglich waren über 400 Skulpturen in den Gärten ausgestellt.

Im Winter werden sie abgedeckt, um sie vor dem Wetter zu schützen oder in die Orangerie gestellt.

In der Nähe des Cafés befindet sich das Orangeriegebäude, das die Zitrusbäume in den kälteren Monaten beherbergt. Im Frühling und Sommer stehen die in Töpfen gepflanzten Bäume wieder draußen.

Übrigens kann die Orangerie auch für Veranstaltungen mit bis zu 416 Personen gebucht werden und dient als Veranstaltungsort für Empfänge, Bankette und Konzerte.

weißer Gehweg mit kahlen Bäumen und Hecken
Fasanerie / Friedhof

Das Schloss-Museum

Du kannst insgesamt neun Räume im Schloss besichtigen, die Teil des Museums sind.

Dazu gehört der „Weiße Saal“ mit einem wunderschönen Deckenfresko im Rokokostil von Giuseppe Appiani, der für das Kurfürstentum Mainz tätig war.

Wenn du genau hinsiehst, kannst du Verweise auf den Zweck des Schlosses erkennen, nämlich die Jagd.

Führungen sind nur auf Deutsch verfügbar.

Die Eintrittspreise für das Schloss Seehof im Jahr 2023 sind:

  • 5 EUR reguläres Ticket
  • 4 EUR ermäßigtes Ticket (Ausweis erforderlich)
  • Kinder unter 18 Jahren haben freien Eintritt
  • Schüler über 18 Jahren haben freien Eintrit (Schülerausweis erforderlich)
  • Virtuelle 360° Tour
  • Webseite
Eis auf See bei Sonnenuntergang
Skulpturenhain

Die Seen

Wie der Name bereits vermuten lässt, liegt das Schloss an mindestens einem See. Schloss Seehof hat gleich mehrere: Den Figurenweiher direkt in der Mitte, links davon den Altsee und rechts den Seehofweiher. Etwas weiter im Osten befindet sich noch der Pulversee und Ottensee. Und im Westen der Stocksee.

Du kannst durch die Schlosstore treten und einen Spaziergang um die Teiche und Seen machen, um die Natur zu genießen und einen genaueren Blick auf die Figuren im Wasser zu werfen.

Beachte, dass das Gebiet von den Teichen bis hin zum Waldgebiet geschützt ist. Bleib also auf dem Weg und störe nicht die heimischen Tiere. Wenn du einen Hund dabei hast, halte ihn an der Leine.

weißes Gebäude mit Mosaikfenstern und Blick auf Baumallee
Fasanerie / Friedhof

Die Kapelle

Du kannst übrigens auch im Schloss heiraten!

Es gibt zwei Optionen für die Location: Entweder die Palastkapelle (mehr Informationen hier) für standesamtliche Trauungen oder den hübschen Nebenraum neben der Kapelle für standesamtliche Zeremonien).

Friedhof Fasanerie

In der ehemaligen Fasanerie quer über die Straße (im Westen) befindet sich heute ein Friedhof.

Falls du ihn besuchen willst, achte darauf, das Tor zu schließen, um mögliche Tiere fernzuhalten. Anscheinend kommen manchmal Wildschweine herein und richten Unordnung an. Sei auch respektvoll und leise, denn der Friedhof wird aktiv genutzt.

Noch mehr Reisetipps für Bamberg

Diese Reisetipps könnten dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse hier deinen Kommentar