Reisetipps Werbung

Tipps für eine flexible Reisekrankenversicherung in 2024

zwei Fotos: Wunden an Beinen und Krankenhaus

Noch bevor ich 2014 für 8 Jahre zur digitalen Nomadin wurde, legten mir meine Eltern extremst eindringlich (und ohne Widerrede) eine entsprechende Reiseversicherung mit Auslandskrankenschutz zu Herzen, egal wie lang oder wohin die Reise ins Ausland ging.

**** Dieser Artikel enthält Affiliate Links und wurde durch Sponsoring von SafetyWing ermöglicht. Als Werbe-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.****

Ich reise meist alleine und gerade, wenn etwas schief geht, will ich daher abgesichert sein. Und ich habe definitiv des Öfteren Gebrauch davon machen müssen und es war einfach super, wenn es total unkompliziert war, zum Arzt oder ins Krankenkaus zu gehen.

Daher kommen hier mal meine Tipps zur Krankenversicherung auf Reisen.

Als Hinweis: Dieser Artikel stellt keine (medizinische oder versicherungstechnische) Beratung oder gänzlich umfassende Information dar. Informiere dich bitte direkt beim Anbieter zu den jeweiligen Bedingungen.

zwei Fotos von medizinischen Zentren
Wegen einem Zeckenbiss musste ich ins Krankenhaus in England

Unterschied zwischen Reiseversicherung und Reisekrankenversicherung

Wie der Name bereits sagt, beschäftigt sich die Reiseversicherung mit allen Details, die sich auf deine Reiseplanung und -ausführung beziehen. Wenn du deine Reise nicht mehr antreten kannst, könntest du so dein Geld (teilweise) zurückerstattet bekommen.

Eine Kostenerstattung bei Gepäckverlust und Diebstahl sowie Haftpflicht, wenn du ausversehen etwas im Hotelzimmer kaputt machst oder jemanden verletzt, könnte dir so zustehen.

Eine Reisekrankenversicherung sorgt dafür, dass du außerhalb Deutschlands krankheitstechnisch abgesichert bist. Das heißt, dass, wenn du im Fall der Fälle krank wirst, einen Unfall hasst oder für eine medizinische Notfallbehandlung eingeflogen werden musst, dir die medizinische Behandlung bezahlt wird.

Manche Reisekrankenversicherer schließen einige der Fälle einer Reisversicherung mit ein (auch für einen Aufpreis).

Welche Auslandskrankenversicherungen gibt es?

Ganz wichtig ist erstmal zu wissen, dass es unterschiedliche Tarife gibt für verschiedene Länder. Normalerweise kostet Ein Besuch in die USA oder Kanada extra.

Dann ist wichtig zu wissen, wie lange du reisen willst, ob länger- oder kurzfristig und ob du zwischendurch wieder nach Hause kommst.

Falls du als Paar oder in einer Familie reist, gibt es auch spezielle Versicherungen, die alle miteinschließen.

Außerdem gibt es Jahrestarife, die Kurzreisen von etwa 28 bis 70 Tagen Reisedauer Tage abdecken und wo du dich nicht jedes Mal um deine Versicherung auf Reisen kümmern musst.

Worauf musst du bei einer Reise Gesundheitsversicherung achten?

Bei all diesen Tarifen ist es natürlich eine gute Idee Preise und abgedeckte Leistungen online zu vergleichen. Es gibt Webseiten, wo du verschiedene Angebote nebeneinander anschauen und Leistungen vergleichen kannst.

Stiftung Warentest ist immer eine gute Wahl, um dir einen aktuellen Überblick zu verschaffen. Hier ist das Ergebnis für 2024.

Damit du eine schnelle Übersicht zur Verfügung hast, habe ich hier die wichtige Kriterien, die du bei deiner Wahl einer Reisekrankenversicherung in Betracht ziehen solltest:

Persönliches

  • Je nachdem, ob du alleine oder mit anderen reist, können sich die Versicherungsbeiträge ändern
  • Auch dein Alter spielt eine Rolle. Ab 40 ändern sich die Preise oft.

Abdeckung medizinischer Kosten

  • Sindsowohl ambulante als auch stationäre Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte abdeckt?
  • Welche Medikamente werden übernommen? Informiere dich speziell zu deinenverschriebenen Medikamenten, die du mitnehmen musst. (Unabhängig davon musst du dich auch unbedingt beim Arzt und Gesundheitsamt informieren, ob du sie ohne eine offizielle Bestätigung mitführen darfst)
  • Sind Notfallbehandlungen wie Notoperationen abgedeckt?

Notfallrücktransport

  • Hast du Anspruch auf medizinischen Rücktransport zurück in dein Heimatland?
  • Es ist unangenehm daran zu denken: aber der Rücktransport im Todesfall ist wichtig!
  • Deckungssumme
  • Was ist die maximale Deckungssumme deiner medizinischen Kosten? Es kann im Notfall teuer werden.

Gültigkeitsbereich

  • Ist dein Reiseziel: in der Versicherung enthalten? Manche Länder werden nicht abgedeckt oder brauchen eine teurere Versicherung.
  • Welche Ausnahmen und Einschränkungen gibt es?

Laufzeit und Verlängerungsoptionen

  • Deckt die Versicherung deine gesamte Reisezeit ab? Du kannst nicht einfach einen kürzeren Zeitraum nehmen, um Kosten zu decken. Sobald du verreist und dein Heimatland verlässt, muss die Gültigkeitsdauer losgehen.
  • Fliegst du mit einem One Way Ticket, das heißt mit offenem Ende?
  • Besteht eine Verlängerungsmöglichkeit? Falls du geplanter- oder ungeplanterweise länger unterwegs bist, als du in der Versicherung angegeben hast, kannst du nicht immer verlängern.

Selbstbeteiligung

  • Wie hoch ist deine ­Selbstbeteiligung? Eine geringere oder keine Selbstbeteiligung ist teurer. Eine höhere Selbstbeteiligung kann die Versicherungsprämie senken, dann sind aber Kosten im Schadensfall um einiges höher.

Zusätzliche Leistungen

  • Reiserücktrittsversicherung, wenn du deine Reise unverschuldet nicht antreten kannst
  • Haftpflichtversicherung für Schäden an Dritten (z.B. Unfall oder Sachschaden)
  • Reisegepäckversicherung von Verlust oder Diebstahl deines Gepäcks

Vorerkrankungen

  • Werden deine Vorerkrankungen abgedeckt? Frage vorab, ob und wie Vorerkrankungen abgedeckt sind, und du diese bei der Antragstellung angeben musst.

24-Stunden-Notrufnummer

  • Sollte eigentlich normal sein, aber besteht telefonische Erreichbarkeit durch eine 24-Stunden-Hotline weltweit? Fallen für den Anruf extra Gebühren an?

Bewertungen und Erfahrungen anderer Reisender

  • Egal, wie toll die Versprechen sind. Es kann im tatsächlichen Krankheitsfall ganz anders mit der Unterstützung und den Anträgen aussehen. Schaue dir daher gut die Kundenbewertungen und die Kundenzufriedenheit an. Durch Erfahrungsberichte und Bewertungen erfährst du mehr zur Zuverlässigkeit und den Service des Versicherers.

Was deckt eine Reisekrankenversicherung nicht ab?

Das hängt vom Anbieter ab. Aber generell, bist du in deinem Heimatland nicht versichert.

Dafür hast du ja deine reguläre Krankenversicherung. Sie gilt daher nur im Ausland und für unvorhergesehene Krankheits- oder Notfälle, schließt daher keine vorbeugenden Behandlungen oder nicht mal zwingend die Fortsetzung der Behandlung von chronischen Krankheiten mit ein.

Fahrlässigkeit oder besonders gefährliche Aktionen, bestimmter Sport (vor allem für Wettbewerbe) und auch Aktivitäten wie Whitewater Rafting sind meist nicht abgedeckt.

Ob du deine Versicherung verlängern kannst, wenn du schon unterwegs bist, ist auch nicht immer möglich.

Meine Empfehlung: SafetyWing

Ich persönlich nehme seit einigen Jahren immer die norwegische Firma SafetyWing* als Anbieter und bin daher auch ein Affiliate.

(Das heißt, wenn du über meine Links deine Reisekrankenversicherung abschließt, erhalte ich eine Provision. Der Preis bleibt für dich davon aber unverändert.)

Die bieten Reiseversicherungen direkt für digitale Nomaden und Langzeitreisende an, unterliegen europäischen Gesetzen und schließen unglaublich viele Sachen mit ein, die andere Reiseversicherer nicht oder nur mit Aufpreis abdecken.

Und gerade, wenn du eine Weltreise mit offenem Ende (One Way Ticket) unternimmst, dann kannst du das mit ihnen gut machen, weil du ja immer verlängern kannst.

So waren sie zum Beispiel super schnell dabei, COVID Behandlungen in ihre Leistungen aufzunehmen. Und sie bieten auch Versicherungen für gesamte Teams an, wenn es um Betriebsreisen geht.

Vor allem, wenn du aktiv und abenteuerlustig unterwegs bist, hast du hier eine gute Bandbreite an abgedeckten Leistungen, wie Surfen, Ballon- oder Kanufahrten.

Was genau abgedeckt ist, kannst du hier als PDF herunterladen. (Download startet automatisch.)

Letztens war ich in einem Kundenfeedback-Gespräch zu einem Produkt das SafetyWing gerade entwickelt. Ich finde es spannend, dass sie eine Versicherung entwickeln, bei der sogar Einkommensausfall, Physiotherapie, Zahnversicherung hinzukommt und das für einen fairen Preis, den man gerade in Deutschland als Selbstständiger eh zahlen müsste, wenn man nicht bei der KSK ist.

Wenn du Interesse an einer Versicherung hast, klick dich hier durch.* Um dir ein Preisbeispiel zu geben: Für nur $56,28 (etwa 52,50€) bist du vier Wochen lang auf Reisen versichert, wenn du zwischen 18 und 39 Jahren alt bist.

Tegalalang Reisfelder bei Ubud Bali
Wenn du genau hinschaust, siehst du meine Pflaster auf den Knien

Braucht man einen Krankenschutz im Ausland?

Ich würde sagen: auf jeden Fall!

Denn man weiß nie, was passiert und auch, wenn du die gesündeste Person auf der ganzen Welt bist, hast du doch keinen Einfluss darauf, ob dir jemand irgendwas tut, ob du in einen Unfall gerätst, ob du das Essen nicht verträgst, ob dich eine krankheitstragende Mücke sticht und du dir irgendwas aufschnappst.

Wie willst du vorhersehen, dass du komplett heil wieder nach Hause kommst??

Zumal Manche Leute ja fälschlicherweise denken, dass, wenn man irgendwas aufschnappt was suspekt ist, wie zum Beispiel komische Flecken und Rötungen auf der Haut, man das lieber zu Hause vom Arzt angucken lassen soll, weil Deutschlands Gesundheitssystem gut ist. Der Fehler hierbei ist, dass Ärzte in Deutschland sich mit deutschen Krankheiten auskennen. Aber nicht mit denen im Ausland. Klar gibt es auch Ärzte, die auf Reisekrankheiten spezialisiert sind. Jedoch sind Ärzte vor Ort, in dem Land, wo du deine Krankheit aufgeschnappt hast, darauf spezialisiert und geschult mit den Krankheiten die vor Ort sehr häufig auftauchen, umzugehen. Das schließt zum Beispiel Malaria ein.

Ärzte vor Ort erkennen die Symptome schnell und haben die notwendigen Mittel vorrätig.

Noch dazu kommt, dass du eventuell andere Leute im Flugzeug anstecken kannst! Und krank zu fliegen, ist echt unglaublich unangenehm. Kann ich nicht empfehlen.

Bitte sei vernünftig und auch nicht fahrlässig

Reisekrankenversicherung für digitale Nomaden 

Wenn du auf Längere Zeit verreist, brauchst du auf jeden Fall eine Krankenversicherung fürs Ausland. Dadurch bist du flexibel unterwegs, in jedem Ort versichert und kannst Ärzte für eine Medikamentenauffrischung oder eine Reiseimpfung aufsuchen.

Zum Beispiel, wenn du in Korea bist, ist es relativ üblich sich eine Erkältungsspritze geben zu lassen, wenn sich die ersten Erkältungssymptome zeigen. In Deutschland ist das nicht üblich. Aber vielleicht wird das direkt von deiner Reisekrankenversicherung abgedeckt. Eine Anfrage per Hotline oder Email ist eine gute Idee.

Kann man eine Reiseversicherung auch während der Reise kaufen?

Viele Reiseversicherungsanbieter bieten dir nicht die Möglichkeit, während du bereits unterwegs bist die Reisekrankenversicherung zu verlängern oder anzupassen.

Oft musst du die Versicherung schon vor Reiseantritt, das heißt bis zum Tag vor deiner Reise kaufen und dann auch definitiv wissen, wann die Reise vorbei ist. Die Reisezeitdaten müssen vorab angegeben werden.

Inzwischen kann man das alles online machen. Das heißt, du brauchst keinen Termin vor Ort bei einem Versicherungsanbieter. Das hatte ich früher immer so gemacht. Jetzt schließe ich meine Reiseversicherung online ab.

Auch hier kann ich daher SafetyWing nur empfehlen, denn du kannst dich auch während der Reise versichern, falls du es vergessen hast oder länger reisen willst. 

Eingang von Krankenhaus
Wegen einem Zeckenbiss musste ich ins Krankenhaus in England

Wie wird der Versicherungsschutz auf Reisen bei einem Krankheitsfall abgewickelt?

Wenn du tatsächlich auf Reisen im Ausland krank wirst und deine Reisekrankenversicherung nutzen musst, ist es wichtig, einige Schritte zu befolgen, um sicherzustellen, dass du die bestmögliche Unterstützung und Kostenerstattung erhältst.

Hier ist ein allgemeiner Ablauf, den du im Notfall in Erinnerung behalten solltest:

  1. Notfallnummer der Versicherung anrufen:
    • Kontaktiere sofort die 24-Stunden-Notfallhotline deiner Reisekrankenversicherung. Diese Nummer findest du in deinen Versicherungsunterlagen oder auf der Versicherungswebsite. Speichere sie dir vor deiner Reise im Handy ein, damit du sie nicht panisch suchen musst.
    • Halte deine Versicherungsnummer, persönlichen Daten und deinen aktuellen Aufenthaltsort bereit.
    • Frage, ob du nur bestimmte Ärzte aufsuchen darfst und welche sie dir für deine Gegend nennen können. Oft hat dein Versicherer eine Datenbank und Webseite, die medizinische Einrichtungen auflisten, deren Behandlungen abgedeckt sind.
  2. Erste Hilfe und medizinische Betreuung suchen:
    • Suche sofort medizinische Hilfe auf.
    • Bei schweren Notfällen rufe den örtlichen Notrufdienst an oder gehe in die nächste Notaufnahme. Auch hier empfehle ich vor deiner Reise die Notrufnummern in dein Handy einzuspeichern. Für manche Orte (wie Bali) gibt es keine zentrale Nummer.
    • Bei weniger akuten Problemen suche einen örtlichen Arzt oder eine Klinik auf.
  3. Versicherungsinformationen bereithalten:
    • Bringe deine Versicherungsunterlagen und Personalien mit und zeige sie dem medizinischen Personal. Diese enthalten wichtige Informationen zur Abrechnung und Kontaktinformationen deiner Versicherung.
  4. Kostenübernahme klären:
    • Kläre mit der Versicherung und dem medizinischen Personal, wie die Kostenübernahme erfolgt. Manche Versicherungen arbeiten direkt mit den Krankenhäusern zusammen und übernehmen die Kosten direkt.
    • In vielen Fällen musst du jedoch möglicherweise die Kosten vor Ort selbst bezahlen und die Rechnungen später bei der Versicherung einreichen. Das heißt: du könntest direkt die Ausgaben auf deinem Konto verzeichnen.
  5. Rechnungen und Dokumentation aufbewahren:
    • Sammle alle medizinischen Berichte, Rezepte, Rechnungen und Zahlungsbelege. Diese Unterlagen benötigst du für die Erstattung durch die Versicherung.
    • Hebe sie gut auf! Ich würde sie auch sofort abfotografieren und in eine sichere Cloud hochladen und per online Formular übermitteln.
    • Achte darauf, dass alle Dokumente detailliert und auf Englisch (oder einer anderen gängigen Sprache) gehalten sind. Bestehe notfalls beim Personal auf einer Kopie in Englisch.
  6. Nachsorge und Rücktransport:
    • Wenn ein Rücktransport in dein Heimatland medizinisch notwendig ist, organisiert dies normalerweise die Versicherung. Sie koordinieren dann deinen Transport und die medizinische Betreuung während des Transports.
    • Bei Bedarf kümmert sich die Versicherung auch um die Nachsorge in deinem Heimatland.
  7. Erstattung beantragen:
    • Reiche nach deiner Rückkehr alle gesammelten Unterlagen bei deiner Versicherung ein. Dazu gehören medizinische Berichte, Rechnungen und Zahlungsnachweise.
    • Achte darauf, dass du das Erstattungsformular der Versicherung vollständig ausgefüllt hast und alle erforderlichen Dokumente beilegen. Fehlt etwas, dauert die Erstattung viel länger oder dein Antrag könnte sogar abgelegt werden. Mach besser mehr als weniger!
  8. Kommunikation mit der Versicherung:
    • Falls noch etwas im Nachhinein angefragt wird oder etwas fehlt, antworte auf eventuelle Rückfragen zügig, um den Erstattungsprozess zu beschleunigen.

Das ist der generelle Ablauf, wenn du deine Reisekrankenversicherung in Anspruch nehmen musst. Am wichtigsten ist, meiner Meinung nach, der sofortige Anruf der Hotline. So erhältst du die nächsten Schritte und sie können für dich auch direkt nachschauen, wohin du am besten gehen kannst. Die Versicherung weiß auch am ehesten, wo eventuell deutschsprachige Ärzte sitzen.

Die Prozeduren und Anforderungen können von Versicherung zu Versicherung abweichen, informiere dich, bevor du medizinische Hilfe aufsuchst, wenn es nicht lebensbedrohlich ist.

Mehr zu Safetywing

Wenn du Interesse an einer Reisekrankenversicherung hast, dann solltest du dir einfach mal die Webseite angucken und dir deine Kosten für eine Reisekrankenversicherung durchrechnen lassen*.

Da gibt es einen Preisrechner, wo du eingeben kannst wie alt du bist, wohin du fliegst, ob auch deine Wertgegenstände versichern lassen willst und ob du auch Abenteuersport machen möchtest. Der Preis wird dir direkt angezeigt ist auf deine vorläufigen Reisedaten speziell zugeschnitten.

Und wie gesagt, kannst du die Versicherung auch während deiner Reise abschließen und auch ganz einfach verlängern.

Wenn du erkrankst und zum Arzt oder ins Krankenhaus musst, dein Gepäck verloren geht, dir etwas gestohlen wird oder du dich bei sportlichen Aktivitäten verletzt, all das ist bei SafetyWing mit drin.

Sollte dein Flieger eine Flugverzögerung von über zwei Stunden haben, hast du Anspruch auf kostenlose Mahlzeit und Unterkunft.

Außerdem darfst du bei einer Reisedauer von über drei Monaten zwischendurch bis dreißig Tagen noch mal in dein Heimatland zurückkehren und dann einfach weiterreisen. Auch hier würde eine medizinische Notfall-Behandlung zuhause abgedeckt.

Das finde ich gut, weil eine Reiseversicherung normalerweise nur für das Ausland gilt und bei einer noch so kurzen Rückkehr, du nicht abgedeckt bist. Dafür hast du ja theoretisch deine Krankenversicherung in der Heimat. Wenn du aber über mehrere Monate oder Jahre verreist und dich offiziell abmeldest, meldest du ja oft auch deine Krankenversicherung mit ab, um nicht umsonst weiterzuzahlen.

Dann wärst du zuhause nicht mehr abgesichert.

Und für jede Reise und jede Rückreise einen extra Antrag für Heimats- und Auslandsversicherungen abzuschließen, ist einfach nur umständlich, nervig und könnte auch bedeuten, dass du eventuell nicht mehr zurückgenommen wirst.

Mit Safety Wing ist das dann überhaupt kein Problem mehr. Allein deswegen finde ich sie so super. Da muss ich mir keinen Kopf mehr machen.

Hier ist mal ein Beispiel, wo ich im Ausland medizinische Hilfe brauchte und Safetywing das unkompliziert geregelt hat.

In Bali hatte ich einen Unfall, wo mein ganzes Bein total zerkratzt war und ich ewig offene Wunden hatte (weil die Luftfeuchtigkeit der Wundheilung so gar nicht förderlich ist und Apotheken keine großen Pflaster führen!).

Der Kundenservice hat mich nicht eingeschränkt, wo ich mich behandeln lassen durfte und so kam ich ganz schnell bei der Ärztin einer Freundin dran. Ich musste, soweit ich mich erinnern kann, gar nichts zahlen. Das ging direkt über meine Versicherung.

Ich hatte auch einen schlimmen Ausschlag und bin wieder zur Ärztin. Wurde auch problemlos abgedeckt.

Eingang zu Krankenhaus in London
Notaufnahme in London – ja, da war ich auch schon

Fazit

Ich will es nicht missen, auf Reisen für medizinische Hilfe und Notfälle abgedeckt zu sein. Dann ist es ähnlich wie in Deutschland einfach zum Arzt zu gehen. Ich finde es immer schrecklich, wenn ich Geschichten von ausländischen Freunden (wie aus den USA) höre, wo die Kosten einfach enorm sind. Oder von Freunden höre, die nicht versichert waren und dann einen Scooter-Unfall hatten und jetzt ewig abzahlen müssen.

Eine Reisekrankenversicherung ist gar nicht so teuer! Definitiv billiger als die reguläre in Deutschland und ist meiner Meinung nach unabdingbar.

Wenn du dir SafetyWing anschauen willst, hier ist nochmal der Link.*

zwei Fotos: Verletzung an Beinen und Krankenkaus

Diese Reisetipps könnten dir auch gefallen